Fachanwalt für Erbrecht

Ein Fachanwalt ist ein Rechtsanwalt, der auf einem bestimmten Rechtsgebiet über besondere Kenntnisse und Erfahrungen verfügt und diese zusätzliche Berufsbezeichnung für einen bestimmten Bereich führen darf.

Die Berechtigung zum Führen der Fachanwaltsbezeichnung wird von der zuständigen Rechtsanwaltskammer nach Maßgabe der Fachanwaltsordnung (FAO) verliehen.

Es dürfen maximal zwei Fachanwaltsbezeichnungen geführt werden.

Thomas Lampe, Fachanwalt für Erbrecht
Deutsche Gesetze
Rechtsanwalt für Erbrecht

Zu den Voraussetzungen gehört eine mindestens 3-jährige Zulassung als Rechtsanwalt und der Nachweis von besonderen theoretischen und praktischen Erfahrungen. Als Nachweis der besonderen theoretischen Erfahrungen habe ich einen Kurs von 120 Unterrichtsstunden absolviert, wobei mehrstündige Abschlussklausuren zum Leistungsnachweis dienen.

Ich habe diese Nachweise im Bereich Gesellschaftsrecht, Testamentsgestaltung, Testamentsauslegung und internationales Erbrecht absolviert.

Zum Nachweis der praktischen Erfahrung werden bearbeitete Fälle dokumentiert. Für das Erbrecht sind dies zur Zeit 80 Fälle aus unterschiedlichen Bereichen des Erbrechts bzw. Erbschaftssteuerrechts.

Der Fachanwalt muss sich jährlich auf seinem Spezialgebiet fortbilden, indem er Fortbildungsveranstaltungen besucht, selbst durchführt oder wissenschaftliche Artikel veröffentlicht.

Bei den letzten von mir besuchten Seminaren ging es um:

  • 10. Norddeutsches Erbrechtsforum am 17.+18.11.2017 (Pdf)
  • Fehlerquellen und Taktik im Zivilprozess, Seminar von Dr. Günter Prechtel, Vorsitzender Richter am Landgericht München I am 23.06.2017 (Pdf)
  • 12. Deutscher Erbrechtstag vom 30.03.2017 bis 01.04.2017 in Berlin (Pdf)
  • 9. Norddeutsches Erbrechtsforum am 11. + 12.11.2016 (Pdf)
  • Workshop Pflichtteilsberechnungen sowie aktuelles Erbrecht einschl. EU-ErbVO, Seminar und Workshop von Walter Krug, Vors. Richter am LG a. D. am 16. und 17. September 2016 (Pdf)
  • Aktuelle hochrichterliche Entwicklungslinien, Seminar von Roland Wendt, Richter am BGH a. D., am 25.04.2016 (Pdf)
  • Aktuelles zum Erbrecht, Vortrag von Prof. Dr. Burandt. Hamburg, am 31.03.2016 (Pdf)
  • 8. Norddeutsches Erbrechtsforum am 20. + 21.11.2015 (Pdf)
  • Die Teilungsversteigerung in der familien- und erbrechtlichen Praxis. HAV Seminar vom 13.11.2015 (Pdf)
  • Abrechnung in erbrechtlichen Mandaten DVEV Seminar am 23.04.2015 (Pdf)
  • 10. Deutscher Erbrechtstag vom 12.03.2015 bis 14.03.2015 in Berlin. (Pdf)
  • 7. Norddeutsches Erbrechtsforum am 21.+22.11.2014 (Pdf)
  • Gestaltung von Testamenten und Erbverträgen und insoweit: Abstammungsrecht/Güterrecht, Seminar von Walter Krug am 04.+ 05.04.2014 (Pdf)
  • 6. Norddeutsches Erbrechtsforum am 29.+30.11.2013 (Pdf)
  • Strategie und Taktik bei Erbprozess, Erbscheinsverfahren und Teilungsversteigerung aus anwaltlicher Sicht am 18.10.2013, Seminar von Rechtanwalt, FAErbR Stephan Rißmann (Pdf)
  • Reform des anwaltlichen Vergütungsrechts zum 01.07.2013, Seminar von Peter Mock am 15.05.2013 (Pdf)
  • 8. Deutscher Erbrechtstag vom 14.03.2013 bis 16.03.2013 in Berlin (Pdf)
  • Einführung in die Zwangsversteigerung, Seminar von Peter Mock am 25.01.2013 (Pdf)
  • Neues Pflichtteilsrecht, Seminar von Dr. Knuth Schnabel am 27.04.2012 in München
  • 7. Deutscher Erbrechtstag vom 16. bis 17.03.2012 in Berlin
  • Vermeidbare Fehler im erbrechtlichen Mandat, Seminar von Walter Krug am 11.02.2012
  • 4. Norddeutsches Erbrechtsforum am 25. + 26. November 2011
  • Erbrechtliche Probleme in der Patchworkfamilie, Seminar von Walter Krug am 01. und 02. April 2011